Es ist schon wieder ein Monat rum. Und seit meinen letzten 12 von 12 habe ich keinen anderen Blogartikel veröffentlicht. Das war anders geplant. Eigentlich. Aber irgendwie fehlen gerade jedem Tag mindestens fünf Stunden. Was für ein Glück, dass mit 12 von 12 auch bei akutem Zeitmangel ein Blogartikel entstehen kann: Mit 12 Bildern vom 12. des Monats – und ohne großartigen Zeitaufwand. Zurzeit also genau das, was ich brauche.

Die Teeweisheit des Morgens. Bekomme ich seit ein paar Tagen mit meinem Glückstee gratis dazu. Ich mag das. Ein kleiner Überraschungsmoment mit jedem Teebeutel – und etwas zum Nachdenken.
Die Zeit läuft. Um mich auf den verschiedenen Social-Media-Kanälen nicht zu verzetteln, setze ich mir ein Zeitlimit, wenn ich auf Instagram, Facebook & Co. unterwegs bin, Postings einstelle und andere Beiträge lese, like und kommentiere.
So….das Posting zum dritten Tag der #netzwerkparty22 von Anne Häusler ist online. Eigentlich plane ich solche Posts gerne vor. Aber die Zeit…ihr wisst ja.

Dann schnell zum Zoom-Meeting mit Mira und Anne vom #TeamSichtbarkeit. Wir planen da eine echt coole Sache für euch. Ich freu´ mich da sehr darauf – und halte euch auf dem Laufenden. Und: ja. Der Bildschirm hat echt eine Reinigung nötig ;).
Heute ist wirklich so ein Tag, an dem ich viel sitze und noch viel mehr schreibe. Da tut ein Orts- und Perspektivwechsel mir immer ganz gut. Also ab ins Büro unter freiem Himmel. Das Wetter ist auch einfach klasse. Ich genieße die Sonne – auch wenn sie die Punkte und Flecken auf meinem Bildschirm noch mehr hervorhebt. Egal. Ich sehe noch alles und schreibe weiter. Und weiter.
Zurzeit ist mein Garten eine Löwenzahn-Wiese. Der ist wirklich ÜBERALL. Eigentlich nervt mich das. Aber wenn man sich die Pusteblumen mal aus der Nähe anschaut: Das sind schon echt coole, filigrane Dinger. Nerven mich jetzt schon gleich ein wenig weniger.
Die Ruhe vor dem Workout. Einmal in der Woche geht’s zum Zirkeltraining mit einer wirklich netten Truppe bei #FitmitThorge. Immer nur allein zu trainieren, macht irgendwann mürbe, finde ich. Und in der Gruppe ist „schummeln“ viel schwieriger….
Diesen Sommer möchte ich endlich wieder einen Handstand frei stehen können. Bin ich zurzeit weit von entfernt. Ich brauche immer noch eine Wand im Rücken. Das ist so eine Kopfsache. Aber egal ob mit oder ohne Wand: Ein Handstand macht den Kopf immer auch frei.
Und plötzlich ist da ein Panda auf dem Kopf ;). Habe die Zeit nach dem Sport genutzt, um ein Muttertagsgeschenk auszuprobieren. Eine Haarmaske mit tierischer Haube. Es gab auch noch eine Kräutermaske fürs Gesicht und kühlende Pads für die Augen. Aber wie das aussah, wollt ihr lieber nicht sehen. Ich auch nicht auf Dauer. Darum gibt’s auch gar kein Foto.
Wenn die Tochter French Toast macht, kann ich nicht „Nein“ sagen. Ich liebe es einfach. Und Beeren und Quark sind ja auch total gesund.
Ein bisschen gibt es noch zu tun. Zum Beispiel meinen 12. Mai in einen Blogartikel verwandeln. Mache ich aber ganz bequem vom Bed Office aus.
Da ist nämlich der Bücherstapel in greifbarer Nähe, der durchgelesen werden will. Damit fange ich jetzt direkt mal an.